Hallo liebe Freunde der Blasmusik,

 

die Musikvereine aus Plüderhausen, Musikverein Gemeindekapelle und Musikverein Hohberg laden Sie ganz herzlich zu einem Gemeinschaftskonzert ein.

 

Wann gibt es was auf die Ohren?

Am 21.05. 2022,

Bewirtungsbeginn 17 Uhr

Beginn ist um 18 Uhr.

 

Was erwartet Sie?

Ein abwechslungsreiches Programm voller live gespielter Blasmusik

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Wo findet das ganze statt?

Auf dem Marktplatz in Plüderhausen

 

Somit steht einem gemütlichen Samstagabend nichts im Wege, kommen Sie vorbei und genießen Sie auf dem Marktplatz Plüderhausen die Klänge der Musikvereine, ein Getränk und etwas zum Essen.

 

 

Auf Ihr Kommen freuen sich der

 

Musikverein Gemeindekapelle und Musikverein Hohberg

 

 

Am nächsten Tag ging es gleich weiter (für ein paar von uns im wahrsten Sinne - nämlich zu Fuß)! Gemeinsam mit den Musiker:innen des Musikverein „Edelweiß„ Weitmars durften wir für die musikalische Unterhaltung bei deren “Maihock“ sorgen. Nach dem kühlen Aprilwetter des Vortags waren wir gespannt, ob sich überhaupt jemand in den Biergarten verirren würde. Aber auf die Fans der Blasmusik war natürlich Verlass! Wir wurden positiv überrascht, denn sowohl der Biergarten als auch die Halle waren sehr gut besucht und das kulinarische Angebot der Musikkammeraden aus Weitmars wurde ausgiebig genossen.

 

Der April macht was er will. Ganz nach diesem Motto gestaltete sich auch das Wetter am letzten Samstag und wir hatten lange gehofft, dass der ursprünglich vorhergesagte Regen ausbleibt. Zum Glück meinte es der Himmel gut mit uns und wir durften bei zwar kühlen Temperaturen, aber immerhin ohne Regen, die Maifeier auf dem Marktplatz musikalisch umrahmen. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und es war toll, endlich wieder vor einem großen Publikum spielen zu können. Den Wonnemonat Mai haben wir nun erfolgreich eingeläutet und hoffen, dass in diesem Jahr noch viele weitere Auftritte folgen werden.

Gerald Weigel war beim Musikverein Hohberg e.V. Plüderhausen von Beginn an dabei! Seine musikalische Laufbahn startete bereits im Jahr 1961 bei der Gemeindekapelle Plüderhausen. Mit Gründung des Jugendmusikverein e.V. Plüderhausen wechselte er 8 Jahre später zu den heutigen Hohbergmusikanten.

 

Gerald fühlte sich in seinen 61 aktiven Jahren musikalisch im Blechinstumenten Register wohl. Hat er in den Anfangsjahren noch das ES – Horn gespielt, wurde dieses später durch Bariton bzw. Tenorhorn ersetzt. Zu guter Letzt folgte das Flügelhorn, womit er bis zum Schluss dem Verein treu blieb.

 

Obwohl sich Gerald aus gesundheitlichen Gründen immer schwerer tat, war er weiter als Aktiver Musiker dabei, wenn es an Weihnachten darum ging im Ort die musikalische Einstimmung auf den Heiligen Abend zu geben.

 

Es war aber nicht nur die Musik, der sich Gerald verschrieben hatte. Er war auch im Hintergrund immer zur Stelle, wenn man Ihn brauchte. So war es selbstverständlich, dass er auch einige offizielle Ämter in den vergangenen Jahrzehnten innehatte. Vom Kassenprüfer über den Kapellensprecher zum Jugendleiter, langjähriger Pressewart und zweimal sogar als stellvertretender Vorsitzender, zuletzt 1995 - 1999.

 

Ein ganz wichtiger Bestandteil zum Informationsfluss der Hohbergfamilie war vor der Äre von Social Media natürlich unsere Vereinszeitschrift der „Hohbergbote“. Gerald Weigel hat 25 Jahre lang in mühevoller Arbeit unzählige Artikel für die Vereinszeitschrift geschrieben, Sponsoren akquiriert und schließlich den Druck organisiert. Ein unwahrscheinlicher Aufwand, da der „Hohbergbote“ 4-6 Mal pro Jahr gedruckt wurde.

 

Das alles verdiente Lob und Anerkennung! Aus diesem Grund wurde Gerald Weigel im März 2015 die Verdienstnadel in Gold des Musikverein Hohberg e.V. Plüderhausen verliehen. 

 

Am 30. März musste uns Gerald Weigel für immer verlassen. Uns bleiben nur die Erinnerungen an unseren Gerald. Wir werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren! Allen Angehörigen und Freunden wünschen wir viel Kraft für die kommende Zeit.